FTS-Anlagenbetrieb und Prozessmonitoring bei einem Automobilhersteller

Bereits mehr als zwei Jahre ist ein ProLog-Team aus sechs Personen für die Prozessbegleitung vor Ort. Ungefähr 40 fahrerlose Transportfahrzeuge sowie weitere prozessrelevante Schnittstellen werden im Dreischicht-System von Sonntag bis Freitag von unserem Fachpersonal betreut.

Eine Anlage mit fahrerlosen Transportsystemen befindet sich bei einem namhaften Automobilhersteller und ist Bestandteil der Materialversorgung vom Hochregallager über eine Puffer-Lagerfläche (Kommissionierfläche), bis hinzu den Produktionsbändern.

Bereits mehr als zwei Jahre ist ein ProLog-Team aus sechs Personen für die Prozessbegleitung vor Ort. Ungefähr 40 fahrerlose Transportfahrzeuge sowie weitere prozessrelevante Schnittstellen werden im Dreischicht-System von Sonntag bis Freitag von unserem Fachpersonal betreut.

Um eine reibungslose Produktion und die damit verbundene Taktzeit frühzeitig organisieren und einhalten zu können, stehen wir in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Abteilungsverantwortlichen, wie zum Beispiel mit der Betriebsführung, Logistikmeistern, Koordinatoren, oder der Instandhaltung.

Aktuell ist die Anlage noch nicht abgenommen und befindet sich in der letzten Phase der Inbetriebnahme. Letzte Sicherheitsmängel und Logik-Ablaufoptimierungen wurden durch unseren Einsatz erkannt und durch den Hersteller im Rahmen von Updates implementiert.

Phasen der Schichtbeleitung, Prozessbetreuung und Anlagenführung durch ProLog Automation vor Ort

Phase 1: Begonnen hatte das Projekt mit dem Standard Paket der Schichtbegleitung. Zu Beginn war der Anlagenhersteller noch mit vor Ort, unser Team beschränkte sich auf das ausführliche Erfassen und Dokumentieren der aufgetretenen Fehler sowie einer einfachen Fehlerbehebung direkt am Fahrzeug. Der Betreiber hatte zu dieser Zeit noch kein Instandhaltungsteam zur FTS-Betreuung.

Phase 2: Im fortgeschrittenen Inbetriebnahmeprozess zog sich der Anlagenhersteller vor Ort zurück. Der Betreiber platzierte ein eigenes Instandhaltungsteam, welches aber nicht alle Umfänge abdecken konnte. Unser Team übernahm daher weitere frei gewordene Tätigkeiten, welche neben der Protokollierung auch tiefergehende Eingriffe und Systembetreuung erlaubte.

Phase 3: In der letzten (aktuellen) Phase der Inbetriebnahme übernahm unser Team einen kompletten Abschnitt in Eigenverantwortung mit einem umfangreichen Support sowohl in der FTS-Anlage als auch an der Schnittstelle Materialübergabe Hochregal-Kommissionierzone. Bei Leistungstests unterstützt unser Team zeitweise auch den Anlagenhersteller. Aus der guten Zusammenarbeit mit Betreiber und Anlagenhersteller resultierten in dieser Phase auch weitere Beauftragungen im Bereich Wartung und Reparatur der FTS-Flotte sowie der Material-Stationen in der Kommissionierzone.

Weiter News

Jetzt Informationen sichern

Für FTS und AMR Anwender

Für FTS und AMR Hersteller

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner